Als Veganer Ostern feiern: Geht das überhaupt?CD Header DRL Ostern 2019
Zurück zur
Übersicht
Drucken

Als Veganer Ostern feiern: Geht das überhaupt?

10. April 2019 · Kommentieren
#
i

Als Veganer Ostern feiern: Geht das überhaupt?

Egal, ob du Neu-Veganer bist oder schon lange auf tierische Produkte verzichtest: Es sind besonders die Feiertage, die dich vor Herausforderungen stellen können. Um sie zu entstressen, haben wir ein paar Tipps und Tricks für dich gesammelt, die dieses Jahr alles einfacher machen und dich auch auf andere Feiertage vorbereiten!

Der Hase bringt die Eier?

Im Grunde ist Ostern ein ziemlich tierisches Fest: Klassischerweise werden Lamm oder andere Fleischgerichte sowie viel Schokolade serviert und insgesamt dreht sich alles ums Ei. Aber woher kommt eigentlich der Brauch, dass der Hase zu Ostern die Eier bringt? Der Hase gilt als erster Bote für den Frühling, während das Ei Fruchtbarkeit und neues Leben symbolisiert.

Mit einer veganen Lebensweise passt das natürlich nicht zusammen. Aber im Grunde genommen geht es Ostern auch nicht ums Eier-Dekorieren oder Eier-Suchen selbst, sondern um Traditionen und gemeinsame Zeit mit der Familie. Genauso gut eignen sich daher Holzeier oder andere Holzfiguren, die du in jedem Bastelladen finden kannst. Der Vorteil: Diese Stücke halten viel länger und sind außerdem eine kreative Geschenkidee.

Es müssen außerdem nicht immer Ostereier sein. Auch andere Geschenke passen gut in den Osterkorb: Marzipan-Eier, die an sich schon vegan sind, Ersatzprodukte zu Ostern, die es mittlerweile in fast jedem Super- oder Biomarkt gibt oder Aufmerksamkeiten wie veganes Duschgel oder andere vegane Hautpflegeprodukte. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Warum solltest du dich einschränken, nur weil du dich dazu entschieden hast, auf tierische Produkte zu verzichten?

Ein veganes Menü: Brauche ich Ersatzprodukte?

Egal, ob du die Klassiker deiner Kindheit 1:1 übersetzen möchtest oder es dir einfach wichtig ist, ein leckeres, tierleidfreies Menü auf den Tisch zu bringen, das alle satt und glücklich macht: Alles ist möglich. Für Alternativprodukte kannst du dich auch in größeren Super- oder Biomärkten umschauen oder durch Websites klicken, die vegane Lebensmittel anbieten. Ansonsten empfehlen wir Suppen und Salate, geröstetes Gemüse aus dem Ofen und Kuchen mit saisonalem Obst. Eine kleine Rezeptidee für rohvegane bunte Ostereier findest du unten!

Feierst du mit Freunden oder Familienmitgliedern, wage doch einfach mal etwas Neues und plane einen veganen Osterbrunch! Mit leckeren Smoothies, Pfannkuchen, Brötchen und vielen Aufstrichen bringst du deinen Liebsten zeitgleich deine Lebensweise ein Stück näher.

Unsere Empfehlung für ein entspanntes Osterfest: Stress dich nicht damit, ein perfektes, veganes Osterfest zu zaubern. Viel wertvoller als die Eier oder Geschenke ist die Zeit mit deinen Freunden und deiner Familie.

Rezeptidee: Rohvegane Ostereier

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten für ca. 10 Eier
1 Tasse Kokosflocken
½ Tasse gemahlene Mandeln
2 EL weiches Kokosöl
2 EL Agavendicksaft
einige Macadamianüsse

Zum Färben: ½ TL Rote Beete-Pulver, ½ TL Grünkohl-Pulver oder Matcha

Zubereitung
Kokosflocken, Mandeln, Kokosöl und Agavendicksaft mit der Küchenmaschine zu einer feinen formbaren Masse verarbeiten.

Die Masse dritteln und das Pulver zum Färben unterkneten. Eine Macadamianuss umhüllen und kleine Ostereier formen. Die Eier solltest du vor dem Verzehr für mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Das Rezept haben wir auf veganblatt.com gefunden.

Gewinnspiel

Du möchtest eines von zehn CD Minis-Osterpaketen gewinnen? Dann fülle bis zum 24.04.2019 dieses Formular aus:







Ich habe die Teilnahmebedingungen gelesen und bin mit diesen einverstanden*.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und bin mit diesen einverstanden*.




Weitere Artikel





Zurück zur Übersicht

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar wird zeitnah geprüft und im Anschluss veröffentlicht. Veröffentlicht wird lediglich dein Kommentar und keine personenbezogenen Daten. Näheres findest du in unserer Datenschutzerklärung.