• „Viele Fragen sind wichtiger als ihre Antworten.”

    Andreas Bechstein (*1984), Gelegenheitsaphoristiker
  • „Wer nicht fragen kann, darf keine Antworten verlangen.”

    Lisz Hirn (*1984), österreichische Philosophin und Künstlerin
  • „Manchmal ist die richtige Frage das bessere Argument.”

    Rainer Karius, deutscher Management- und Verkaufstrainer
  • „Manchmal enthält die Frage mehr Informationen als die Antwort.”

    Danil (Milrud) Rudy (*1926), russischer Ökonom und Aphoristiker
  • „Es sind die Fragen, die den Antworten die Türen öffnen!”

    Gudrun Zydek (*1944), deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Aphoristikerin
  • „Es gibt Fragen, die Antworten sind.”

    Otto Weiss (1849 - 1915), Wiener Musiker und Feuilletonist
  • „Fragen sollte nur, wer die Antwort auch wirklich hören will.”

    Erwin Koch (*1932), deutscher Aphoristiker
  • „Die besten Fragen haben mehr als eine Antwort.”

    Jüdisches Sprichwort
  • „Dem guten Frager ist schon halb geantwortet.”

    Friedrich Wilhelm Nietzsche (1844 - 1900), deutscher Philosoph, Essayist, Lyriker und Schriftsteller
  • „Klug zu fragen, ist schwieriger, als klug zu antworten.”

    Aus Persien
  • „Das Wichtigste ist, daß man nicht aufhört zu fragen.”

    Albert Einstein (1879 - 1955), deutsch-US-amerikanischer Physiker, 1921 Nobelpreis für Physik
  • „Die Qualität der Fragen, die du dir selbst stellst, entscheidet über die Qualität des Lebens, das du führst.”

    Jürgen Höller (*1963), deutscher Unternehmensberater und Motivationstrainer
  • „Wer Fragen stellt verändert die Welt.”

    Anke Maggauer-Kirsche (*1948), deutsche Lyrikerin, Aphoristikerin und ehemalige Betagtenbetreuerin in der Schweiz
  • „Antworten haben viele, gute Fragen nur wenige.”

    Alfred Selacher (*1945), Schweizer Lebenskünstler
  • „Eine einzige Frage kann mehr Zunder enthalten als tausend Antworten.”

  • „Es ist nicht immer die Antwort, die aufklärt - viel öfter ist es die Frage!”

    Willy Meurer (*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto
  • „Frag! Es gibt weniger dumme Fragen als dumme Antworten.”

    Walter Ludin (*1945), Schweizer Journalist, Redakteur, Aphoristiker und Buchautor, Mitglied des franziskanischen Ordens der Kapuziner
  • „Manchmal ist es erforderlich nicht Antworten auf die Fragen zu geben, sondern Fragen auf die Antworten zu stellen...”

    Stefan Radulian (*1979), österreichischer Student, Aphoristiker und »verträumter Realist«
  • „Wenn du eine weise Antwort willst, musst du vernünftig fragen.”

    Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik, Naturwissenschaftler und Staatsmann
Zurück zur
Übersicht
Drucken

Echter Held – Günther Bonin und sein Einsatz für saubere Ozeane

04. Mai 2018 · 3 Kommentare

Der müllsammelnde Katamaran MS Seekuh vom Verein One Earth – One Ocean wurde nach einer erfolgreichen Testfahrt in Travemünde (Die Mission startet) auseinandergebaut und in Container verladen. In den Containern reiste die Seekuh einmal um die halbe Welt, um ihrem großen Gegner, dem Plastikmüll, dort zu begegnen, wo das Problem am größten ist: in Asien.
 

CD Seekuh Transport 1
CD Seekuh Transport 2
CD Seekuh Transport 3
CD Seekuh Transport 4
CD Seekuh Transport 5

Impressionen der Seekuh Verschiffung – Slideshow

In Hongkong angekommen, wurde die maritime Müllabführ in Rekordzeit von lokalen Helfern wieder zusammengebaut. Als Auftakt einer lange geplanten Asienreise stellte unser Echter Held Günther Bonin sein Projekt rund 100 geladenen Gästen im Maritim Museum Hongkong vor. Wir von CD und unsere Markenbotschafterin Katja Riemann waren mit vor Ort, um uns auch ein Bild von der dortigen Lage zu machen.

Die Seekuh war in Hongkong natürlich auch im Einsatz. Plastikmüll wurde mit speziellen Netzkonstruktionen aus dem Wasser gesammelt. Außerdem spielen Wasserproben an Bord des Forschungsschiffs eine wichtige Rolle. Mit Hilfe eines Infrarot- Spektrometers lässt sich herausfinden, welche Art von „Kunststoffen“ die Seekuh aus dem Wasser sammelt.

Seht im unteren Film, wie die Situation in Hongkong ist und teilt diesen Film mit euren Freunden, damit möglichst viele davon erfahren.


 

Das erklärte Ziel des Vereins One Earth – One Ocean ist es, Gewässer weltweit von Plastikmüll, aber auch von Öl und Chemikalien zu säubern. Menschen sollen dazu aktiviert werden, das weltweite Problem der verschmutzen Meere zu erkennen und zu bekämpfen.

Unter dem Konzept der maritimen Müllabfuhr sind aktuell 4 verschiedene Bootskonstruktionen geplant. Nach dem kleineren Seehamster, der nur Binnengewässer säubern kann, ist die Seekuh der zweitgrößte Bootstyp. Natürlich reicht der aktuelle Prototyp der Seekuh nicht aus, um das weltweite Problem zu lösen.

Die Zukunft der Meere braucht eine ganze Flotte an Seekühen, welche vollautomatisch mit erneuerbaren Energien angetrieben und ferngesteuert Küsten abfahren und den Müll einsammeln. Auf noch größeren Bootskonstruktionen soll die Mülltrennung und -weiterverarbeitung auch direkt auf dem Meer erfolgen, und nicht wie heute an Land.

Somit ist das Ziel der Asienreise, Aufmerksamkeit für das Müllproblem in Gewässern zu schaffen und potentielle Investoren für eine ganze Flotte an Seekühen zu gewinnen.

CD_SeekuhHK_1
CD_SeekuhHK_2
CD_SeekuhHK_3
CD_SeekuhHK_4
CD_SeekuhHK_5
CD_SeekuhHK_6

Impressionen der Seekuh in Hongkong – Slideshow

 

Weiterführende Links:

Teil I: Wie alles begann? Stapellauf der MS Seekuh.

Teil II: Die Mission startet.

One Earth – One Ocean e. V.

Spendenkonto von One Earth – One Ocean e. V.

Zurück zur Übersicht

Hinterlasse einen Kommentar

Datenschutzbestimmungen

Tim Re

30. November 2017 13:46 Uhr

Hätte nicht gedacht, dass ich jemals in meinem Leben auf Internetwerbung klicke, aber hier war ich angefixt!
Klasse Aktion, tolle Bilder – Respekt!!

Waldemar L.

17. November 2017 21:56 Uhr

hallo ich finde es einfach phantastisch, wie sich jemand für unsere umwelt einsetzt. ich bin ausgebildeter handwerker im anlagenbau, mache gerade meine Meisterprüfung. sobald ich fertig bin möchte ich diesen man mit allen mitteln die mir zur verfügung stehen unterstützen. bitte schreibt mir was ich tun kann. Mit freundlichen Grüßen Waldemar L.

    CD Körperpflege

    28. November 2017 18:31 Uhr

    Das freut uns sehr! Unterstützung kann One Earth – One Ocean immer gut gebrauchen. Mehr Infos dazu kannst du hier finden: http://oneearth-oneocean.com/ich-will-helfen/
    Viele Grüße
    dein CD-Team