Wildpferde kehren in Heimatregion zurückHeader #lovematters DRL
Zurück zur
Übersicht
Drucken

Wildpferde kehren in Heimatregion zurück

15. August 2017 · Kommentieren
#
i

Love Matters: Wildpferde kehren in ihre Heimatregion zurück

Diese Wildpferde wurden in Gefangenschaft aufgezogen, da sie in ihrer Heimatregion ausgestorben waren. Aber nun, etwa 50 Jahre später, galoppieren sie wieder über das Mongolische Plateau.

Foto: Claudia Feh, CC Foto: Claudia Feh, CC

Das Przewalski-Pferd ist die einzige Pferderasse, die niemals domestiziert wurde. Sein Aussterben in der mongolischen Wildnis wurde größtenteils durch strenge Winter, den Einfluss des Menschen und Militäreinsätze im Zweiten Weltkrieg verursacht.

Dossier: Lovematters

Eine Gruppe von Naturschützern konnte die Art jedoch dank verschiedener Aufzuchtprogramme in Tschechien und in anderen europäischen Ländern retten. Die ersten Przewalski-Pferde, die wieder in der Wüste ausgesetzt wurden, waren gemäß Reuters vier Stuten, die in den Neunzigerjahren mit dem Flugzeug in die Wüste Gobi transportiert wurden.

Der Zoo Prag hat Berichten zufolge 27 Pferde aus seinem Aufzuchtprogramm entlassen. Eine Studie der Weltnaturschutzunion (IUCN) von 2011 schätzte die Population der Pferde auf etwa 300, wodurch sich der Status der Art von „gefährdet“ auf „stark gefährdet“ änderte. Ursprünglich war sie 1966 als „in freier Wildbahn ausgestorben“ gelistet worden.

„Für mich ist klar, dass die Gesellschaft nun das Potential hat, den Artenrückgang umzukehren“, sagt Prof. Jonathan Baillie, Direktor der Artenschutzprogramme bei der Zoologischen Gesellschaft von London (ZSL). „Es sind vor allem unsere Werte, die sich ändern müssen, wenn wir die drohende Krise des Aussterbens verhindern wollen.“

Die „Erfolgsgeschichte“ des Przewalski-Pferds geht weiter, da die Population beständig wächst. Die in jüngerer Vergangenheit ausgesetzten Pferde werden von Naturschützern beobachtet, um sicherzustellen, dass sie sich richtig auf ihre Umgebung einstellen, bevor sie in die völlige Freiheit der Wüste entlassen werden.

Im Original erschien dieser Artikel auf GoodNewsNetwork.




Weitere Artikel





Zurück zur Übersicht

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar wird zeitnah geprüft und im Anschluss veröffentlicht. Veröffentlicht wird lediglich dein Kommentar und keine personenbezogenen Daten. Näheres findest du in unserer Datenschutzerklärung.