Frische und Duft-Vielfalt in nachhaltiger Glasflasche: das Zerstäuber-Sortiment von CD.

Sortieren

CD Zerstäuber bietet langanhaltende Frische und ein sicheres Gefühl

Wie der CD Zerstäuber den Deodorant-Markt revolutioniert hat

1977 hat CD Körperpflege als erste Marke den Deo-Zerstäuber auf den Markt gebracht. Seitdem erfreuen sich unsere Zerstäuber wachsender Beliebtheit, allen voran der Wasserlilie Deo-Zerstäuber. 

Dabei garantieren alle CD Deo-Zerstäuber dank hochwertiger Inhaltsstoffe einen erfrischenden 24h Deo-Schutz vor unangenehmen Gerüchen. Die Deo-Spray-Alternative aus der Glasflasche lässt sich besonders sanft auftragen und ist obendrein noch ein Gewinn für die Umwelt. Der Flakon aus Glas kommt ohne Treibgas aus und kann einfach im Altglas entsorgt werden. Wie bei allen CD Deos verzichten wir auch bei den CD Zerstäubern auf den Einsatz von Aluminiumsalzen. Die gute Hautverträglichkeit der milden Deo-Formel ist dermatologisch bestätigt und eignet sich somit auch für empfindliche Hauttypen. Gemäß dem CD Reinheitsgebot® kommen unsere Zerstäuber ohne synthetische Farb- und tierische Inhaltsstoffe aus und sind damit vegan. 

Die Anwendung des Deo-Zerstäubers ist ganz einfach: Am besten trägt man das Deodorant direkt nach dem Duschen aus ca. 15 Zentimetern Abstand auf die trockene Haut auf. Schon mit zwei bis drei Sprühstößen erreicht man einen langanhaltenden Deo-Schutz und angenehmen Duft. Die Kleidung ist ungefährdet, denn das zerstäubte Deo hinterlässt außerdem keine weißen Rückstände auf Shirts, Pullovern oder anderen Oberteilen. 

Deo-Zerstäuber oder -Spray – ob ein Deo-Zerstäuber besser ist?

Auf den ersten Blick unterscheiden sich Deo-Zerstäuber und -Sprays bei Einsatz und Wirksamkeit nicht sonderlich. Bei beiden Produkten befindet sich flüssiges Deodorant in einem Behälter, welches durch Druck auf den Dispenser versprüht wird. Der eigentliche Unterschied liegt in der Technik, wie das Deodorant aus der Verpackung bzw. Flasche auf die Haut gelangt.  

 Im Gegensatz zum treibgasfreien Deo-Zerstäuber wird einem Deo-Spray Treibgas beigemischt. Dies wird benötigt, damit das Deodorant aus der Sprühdose entweichen kann. Wichtig: Das Treibgas geht keinerlei chemische Verbindung mit dem Deodorant ein. Die Beigabe von Treibgas ist beim CD Deo-Zerstäuber nicht nötig. Die Mechanik des Dispensers ist so konstruiert, dass hier das Deodorant per Druck mit dem Finger über ein Steigrohr in den Sprühkopf gepumpt wird. Ein großer Vorteil: Durch das Wegfallen des Treibgases kommen Deo-Zerstäuber bei gleicher Deo-Menge mit einer kleineren Verpackung aus und der Inhalt kann gleichzeitig besser dosiert werden. Durch das geringere Zerstäubungsvolumen sind Deo-Zerstäuber auch für Menschen mit Atemwegserkrankungen geeignet. 

 Im Deodorant-Test „Deo-Zerstäuber oder -Spray“ schneidet der Deo-Zerstäuber in puncto Dosierbarkeit und Recyclingfähigkeit also besser ab. Ein Deo-Spray ist dafür schneller getrocknet. Die Entscheidung für eine Deo-Kategorie bleibt schlussendlich aber eine ganz individuelle. Ob Deo-Zerstäuber oder -Spray: in beiden Produktsparten steht eine breite Palette an angenehm frischen Deo-Düften zur Auswahl. Besonders beliebt bei den CD Deo-Zerstäubern sind die Sorten Wasserlilie, Granatapfel und Große Freiheit. 

CD Deo-Zerstäuber ohne Aluminium

Die Anwendung von Deo-Produkten hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Viele möchten bewusst auf den Einsatz von aluminiumhaltigen Produkten verzichten. CD Deos oder Deodorants kommen ganz ohne Aluminiumsalze (ACH) aus und sind darüber hinaus noch frei von Mikroplastik. Somit wirken unsere Deo-Zerstäuber geruchshemmend und nicht schweißhemmend. Gegen starkes Schwitzen kann ein aluminiumsalzhaltiges Antitranspirant verwendet werden.   

Den aktuellen Kenntnisstand aus der Wissenschaft und eine Erläuterung dazu, warum es auch in Zukunft keine aluminiumhaltigen Deo-Produkte im CD Sortiment geben wird, haben wir in den FAQ zusammengefasst.